17 – Lasse zu, dass Dein Körper heilt

Selbstheilung geschieht

in Entspannung. Sie ist verbunden mit einem Gefühl der Sicherheit.

Selbstheilung wird behindert

durch Beurteilungen, Kritik, Bewertungen und Selbstzweifel, denn diese nimmt Ihr Bewusstsein als Bedrohung wahr. Bedrohungen führen zu Stress und zu Anspannungen. Was passiert? Das limbische System ist aktiviert und die sog. Kampf-Flucht-Reaktion ist ausgelöst.

Daher nutze jeden Tag

Gib alle kritischen und bedrohlichen Gedanken auf. Beginne, dich zu entspannen und sicher zu fühlen. Denke an schöne Dinge, die dein Herz erfreuen, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit oder beim Zähneputzen, anstelle diese Zeit mit kritischen und bedrohlichen Gedanken zu verbringen.

Zusätzlich investiere täglich Zeit,

beispielsweise 2 x 15 Minuten (machbar?) und entspanne dich. Löse aktiv eine Entspannungsreaktion aus. Nimm dazu eine Dir bekannte Methode, ein Entspannungsverfahren oder eine Meditation…

Falls es Dir schwer fällt, aktiv eine Entspannungsreaktion auszulösen, kannst Du das im BREAHE and HEAL – 8-Wochen-Kurs wunderbar lernen.

Beginne jetzt bitte nicht

in einen innerlichen Diskurs zu gehen, sondern tue es einfach: Plane 2 x 15 Minuten pro Tag für Entspannung oder Meditation in deinen Tagesablauf ein, so dass es selbstverständlich ist, wie Zähneputzen oder der Weg zur Arbeit.

Und schraube Deine Erwartungen hinunter. Denn falls Du darüber nachdenkst, ob Deine Entspannung auch gut und richtig ist, hast Du schon wieder Selbstzweifel aktiviert, die Deine Entspannung verhindern 😀.

Stattdessen lache über Dich selbst, sei nett zu Dir, genieße diesen wunderbaren Sonntag und lasse Deinen Körper heilen.

Wenn Sie möchten, laden Sie sich das Bild herunter und nutzen es als Erinnerung 🙂

BREATHE and HEAL 8-Wochen-Kurs

Spiritualität: Der Weg des Herzens

16 – Healing Power

Viele Menschen hoffen auf Heilung und sind auf der Suche nach äußeren Hilfs- und Heilmitteln. Diese gibt es in Mengen, so dass manchmal die Entscheidung für den einen oder den anderen Weg nicht so leicht erscheinen mag. Neben einigen grundlegenden Prinzipien der „Gesundheitsfürsorge“, die man beachten sollte, ist die innere Einstellung zu sich selbst und zum HEIL-SEIN von besonderer Bedeutung.

Es geht um die eigene Bereitschaft, Heilung zuzulassen! Die vielen förderlichen und hilfreichen Impulse müssen auf fruchtbaren Boden im eigenen Inneren fallen, um so die heilende Wirkung zu entfalten.

Dann geschieht etwas Magisches

Dann entfaltet sich die gesamte HEALING POWER

Während sich die Anwendung von Medikamenten oder Methoden eher auf den Körper (Körper, Emotionen, Gedanken) bezieht, geht es bei der Bereitschaft zur Heilung eher um die eigene Empfindungswelt und um die Seele.

Es dreht es sich um die Klärung folgender Punkte:

  • das Gefühl, der Heilung wert zu sein (klingt unglaublich, ist allerdings einwesentlicher Punkt im Prozeß)
  • das Gefühl von Selbstakzeptanz oder sogar Selbstliebe (ein großes Thema)
  • die Bereitschaft, Altes gehen zu lassen und zu verzeihen (sich selbst und anderen), so dass das Neue sich entfalten kann

Hier kann die gedankliche Auseinandersetzung mit den Themen der erste, wichtige Schritt, aber nicht die Lösung sein.

Die Lösung geschieht in der Empfindungswelt, in der die Lösung nicht gedacht, sondern erlebt wird.

Die Wege in diese Erfahrungswelt weisen Übungen der Stille und Achtsamkeit, die Meditation oder auch Atemübungen, die Körper und Seele verbinden.

Wenn du mehr dazu lesen willst, schaue bitte unter

SPIRITUALITÄT

BREATHE and HEAL

Wünsche dir eine heilsame, friedvolle Zeit.

15 – Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Das Leben ist ein kreativer Akt.

Wir kommen aus dem Licht. 

Unser Seelenlicht ist schön. 

Wir tragen ein Gefühl für Schönheit in uns. 

Wir tragen ein ästhetisches Empfinden für die Schönheit in der Welt in uns. 

An diesem inneren Ort gibt es keinen Kampf. Hier gibt es Schönheit, Kreativität, Harmonie, Freude, Liebe, Frieden…. Lasst uns diese Schwingung, dieses Gefühl stärken. 

Lasst uns das Schöne in uns selbst betrachten.

Lasst uns das Schöne in jedem Menschen betrachten.

Lasst uns das Schöne in der Welt betrachten.

Wir haben die Fähigkeit, unser Leben als kreativen Akt anzuerkennen und zu nutzen. Lasst uns mutig nach vorn treten und das Schöne in der Schöpfung mehren. Ohne Kampf, einfach so, weil wir das Schöne erkannt haben. 

Übrigens – was häufig vergessen wird:

Auch du bist Teil der Schönheit und Vollkommenheit der Schöpfung :-).

P.S. Wenn dir die Postkarte gefällt, kannst du sie gern für den Eigenbendarf herunterziehen.

Wer schreibt?

Mit meinem ersten Arbeitstag als Ärztin fand ich mein erstes spirituelles Buch, das mir den Weg in die spirituelle Welt (wieder) öffnete. Das war 1992. Nach vielen Jahren der Aus- und Weiterbildung wurde Information zu Erfahrungswissen, was ich heute liebend gern weitergebe.

Sharema

Weiter unten kannst du dich für meinen kostenfreien Newsletter anmelden. So erhältst du automatisch inspirierende Gedanken und Hinweise auf Veranstaltungen. Freue mich auf dich.

14 Der Bezugspunkt liegt innen

Jeder Mensch ist momentan gefragt, eine eigene Meinung zu haben und Stellung zu beziehen. Zu schauen, „was macht der andere?“ oder „was ist richtig?“ funktioniert nicht mehr.

Warum?

Weil das Vertreten der eigenen Meinung mit Konsequenzen verbunden ist, die erlebt und verantwortet werden müssen.

So ist es sinnvoll, in der eigenen Tiefe zu lauschen und sich mit der inneren (Herzens-)Quelle zu verbinden. Hier liegt der Ort der eigenen Wahrheit und Liebe – ein Ort jenseits von Ängsten und Bewertungen.

Hier findest du Ruhe und Kraft.

Du weißt, und deine Seele fühlt: Das ist meine Wahrheit!

☆☆☆☆☆

Anmeldung für inspirierende Gedanken und Angebote

Wenn Sie regelmäßig in unregelmäßigen Abständen wertvolle Infos und inspirierende Gedanken zum Thema Meditation, Einklang von Körper und Seele und Hinweise zu Veranstaltungen bekommen möchten, dann tragen Sie sich hier in dieses Formular ein.

Die Angabe des Vornamens ist freiwillig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

Wer schreibt?

Mit meinem ersten Arbeitstag als Ärztin fand ich mein erstes spirituelles Buch, das mir den Weg in die spirituelle Welt (wieder) öffnete. Das war 1992. Nach vielen Jahren der Aus- und Weiterbildung wurde Information zu Erfahrungswissen, was ich heute liebend gern weitergebe.

Dr. Sharema Börger

214 Geduld – der Bezugspunkt liegt innen

Schwierige Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Jeder einzelne ist gefragt, Stellung zu beziehen in vielerlei Hinsicht.

Das fällt nicht immer leicht, denn zu groß ist die Sorge, einem anderen dabei auf die Füße zu treten oder seine Grenzen zu mißachten oder die Angst, die eigenen Grenzen könnten nicht geachtet werden.

Lasse dich von diesen Sorgen und Ängsten nicht beeindrucken. Werde still und lausche nach innen.

Tief in deinem Inneren schlägt DEIN Herz voller Liebe. Tief in deinem Inneren findest du DEINE Wahrheit. Tief in deinem inneren sprudelt DEINE Quelle voller Lebendigkeit und (Lebens)Freude.

Wenn es mal schwierig wird, wenn du Ungerechtigkeiten erfährst oder Enttäuschungen, wenn du selbst andere Menschen enttäuscht und es dir leid tut, du es aber nicht rückgängig machen kannst, wenn du deinem eigenen Anspruch nicht genügst, wenn du andere verletzt oder andere Mensch sich durch dich verletzt fühlen und du weißt gar nicht warum, wenn du Angst hast, ….

verurteile dich nicht, sei geduldig mit dir.

Tief in deinem Inneren gibt es einfach deine Liebe, deine Wahrheit, deine Freude – ohne wenn und aber. Folge ihnen. Das ist das Natürlichste von der Welt. Und das ist das Beste, was du der Welt geben kannst.

Bleibe in der Gewissheit, dass in deinem Inneren deine Liebe, deine Wahrheit, deine Freude sprudeln und dir DEINEN Weg weisen. Werde still, lausche nach Innen…

Alles Liebe, Sharema

PS ATMEN HILFT 😀.

Mit Hilfe deiner Atmung kannst du deinen Vagusnerven aktivieren und damit dein vegetatives Nervensystem (VNS) beruhigen. Du kannst deine Herzratenvariablität (HRV) verbessern und deine Bauchbeschwerden loswerden und Vieles mehr. Hier kannst du mehr lesen: ATMEN HILFT 😀

PPS MEDITIEREN HILFT

„Meditieren ist keine Bitte um Heilung, sondern dankende Anerkennung des Verbundenseins“

Shalim

Wir meditieren jeden ersten und dritten Montag im Monat. Wenn du teilnehmen möchtest, schaue bitte Hier.

13 Das Licht ist immer stärker als die Dunkelheit

Was hindert dich, dein volles Potenzial zu leben? Dein Leben so zu leben, wie es dir von Herzen entspricht?

Deine eigene Dunkelheit? Deine Angst vor deinem Licht oder deiner Kraft? Die Angst davor, wieder verletzt zu werden? Die Angst vor deiner Liebe?

Jeder Mensch ist auf dem Weg zurück in die Einheit mit sich selbst. Er möchte sein volles Potenzial entfalten und wieder im Einklang mit seiner Seele leben.

Es ist eine große Liebe für das Leben. Diese Liebe ist stärker als jede Verletzung. Diese Liebe ist voller Hingabe an das Leben. Diese Liebe ist pulsierende Lebendigkeit, Freude, Kraft… Es ist eine Feier des Lebens an sich.

Der Weg dahin führt über deine eigenen, noch nicht erlösten Anteile, denn diese verhindern den natürlichen Lebensfluß. 

Tatsächlich zahlst du mit jedem deiner „Neins“,

mit jeder Ablehnung eines Menschen/eines Verhaltens,

mit jeder Verurteilung,

mit jeder Ignoranz eines Themas (und sei es nur in dir),

mit jedem Gefühl von „ich muss“ oder „ich habe keine Wahl“

einen hohen Preis, weil du dich hier von deiner Lebenskraft, von deinem Licht trennst und anderen die Macht über dein Leben gibst. In den Bereiche, in denen du deine Macht abgegeben hast oder abgibst, gibt es keine pulsierende Lebenskraft. Dort herrschen eher Enge und Stillstand.

Aber – das ist gar nicht nötig, denn du bist bereits diese Vollkommenheit, Du bist diese Einheit, Du bist diese Lebenskraft, Du bist diese Liebe. 

Du kannst nicht lernen, wie sich dein Leben im Einklang mit deiner Seele anfühlt. Du weisst es bereits. Du kannst dich nur erinnern, denn

„Lernen heißt, sich erinnern.“ 

Shalim

Dies geschieht,

wenn du beginnst, deinem Herzen zu folgen und sich eine, deinem Herzen entsprechende natürliche Ordnung wieder entfaltet,

wenn sich in dir eine tiefe Zufriedenheit mit dem, was ist ausbreitet und du spürst, du bist auf dem richtige Weg,

wenn du Momente erlebst, in denen du grundlos glücklich bist oder morgens voller Freude erwachst in der Gewissheit, ICH BIN.

⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎⭐︎

Hier findest Du einen Hinweis auf die Veranstaltung Acht Heilmeditationen, die den Weg ins Erinnern zeichnen: https://www.sharema.com/acht-heilmeditationen

Hier findest Du Infos für eine individuelle Begleitung auf Weg in den Einklang mit deiner Seele: https://www.sharema.com/spiritualitaet

12 – Durchbruch des Lichts

In der materiellen Welt führen Hemmnisse, Hindernisse oder Boykotts häufig zu Depressionen, oder Wut und Ärger, häufig sogar verbunden mit einem Gefühl der Hilflosigkeit. 

Momentan erleben die meisten Menschen einen blockierten Lebensfluß, beispielsweise durch Naturphänomene, politische Ereignisse, massiven Staus auf den Autobahnen, manch einem Lieferengpass oder auch reduzierte Möglichkeiten des Restaurantbesuchs, Einkaufsmöglichkeiten, Maske dabei(?) Und Viele weitere. Dies kann zu Kurzschlusshandlungen führen, die später bereut werden.

Die energetische Welt bietet Lösungsmöglichkeiten – und zwar VORHER!

In der energetischen Welt gelten folgende Gesetzmäßigkeit: jede Veränderung beginnt auf der Energieebene als Idee/als Impuls und setzt sich über Gedanken und Gefühle in die materielle Welt fort. 

So funktioniert auch die momentan Lage: die hemmenden Energien sind einfach stärker als die fließenden Energien, so dass wir Einschränkungen auf allen Ebenen erleben. 

Wenn wir die Hemmnisse, Hindernisse etc. auflösen möchten, müssen wir auf der energetischen Ebene beginnen, indem wir uns vorstellen, wie wir die Welt gern hätten!

Durchbruch ins Licht

Hierbei gilt es einen wesentlichen Punkt zu beachten, einen Punkt der Ethik und Moral beinhaltet. Das kann am besten in zwei alten Redewendungen ausgedrückt werden:

„Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg’ auch keinem anderen zu.“

„ Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus.“

In diesen Anregungen kannst Du reflektieren, wie Du Deinen Lebensfluß verbessern kannst:

  • Möchte ich freundlich behandelt werden? Dann behandele ich andere Menschen freundlich.
  • Möchte ich verurteilt oder ausgegrenzt werden? Nein? Dann verurteile ich andere Menschen nicht und grenze sie nicht aus.
  • Möchte ich Hilfe und Unterstützung bekommen? Dann helfe ich und unterstütze andere Menschen.
  • Möchte ich, dass meine Angelegenheiten schnell erledigt werden? Dann erledige ich Angelegenheiten anderer Menschen schnell.
  • Möchte ich ohne Einschränkungen leben? Dann helfe ich anderen Menschen, ohne Einschränkungen zu leben.

Fallen Dir weitere Dinge ein?

Die Umsetzung dieser kleinen, einfachen, alltäglichen Übungen bringt jeweils ein Stückchen mehr Licht in die Welt – für eine wunderbare Welt im Fluß….

Wie im Kleinen, so im Großen.

Wenn viele Menschen ihren (scheinbar kleinen) Lebensfluss verbessern, fließt viel Energie :-)). Die Starre wird sich nach und nach auflösen…

Wenn Sie regelmäßig in unregelmäßigen Abständen wertvolle Infos zum Thema Meditation, Heilung im Körper-Seele-Geist-Verständnis und Hinweise zu Veranstaltungen bekommen möchten, dann tragen Sie sich hier in dieses Formular ein.

Die Angabe des Vornamens ist freiwillig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

11 – Impatiens

Die Blüte der Liebe in der Qualität der Geduld

Das ist die Essenz von Impatiens oder Springkraut oder, wie sie im Volksmund genannt wird: „Rühr mich nicht an“.

Geduld ist sicher eine Qualität, die wir momentan sehr gut gebrauchen können – in aller Liebe und Klarheit.

Klarheit und Liebe, verbunden mit Geduld ist kein Spagat. Es ist einfach und liebevoll in jeder Begegnung.

Das Springkraut steht in diesem Jahr an so vielen Wegesrändern, wie ich es seit vielen Jahren nicht mehr gesehen habe. Ich bin sicher, es weist uns den Weg in die Liebe…

KONTAKT

Hier können Sie sich zum kostenfreien Newsletter anmelden und bekommen regelmäßig in unregelmäßigen Abständen wertvolle Infos zum Thema Meditation, Heilung im Körper-Seele-Geist-Verständnis und Hinweise zu Veranstaltungen:

Die Angabe des Vornamens ist freiwillig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

10 – mit Licht heilen

Aus alten asiatischen Weisheitslehrern und aus der modernen Physik ist bekannt, dass letztlich alles Energie ist.

Wir leben in einer energetischen Welt, die weitaus größer und heller ist, als die bekannte materielle Welt. Sie bietet ein schier unerschöpfliches Potenzial an Möglichkeiten.

Wir Menschen selbst sind energetische Wesen, oder in anderen Worten: Bewusstseins- oder Lichtwesen. Unser energetisches oder Lichtpotenzial ist weitaus größer als das, was wir von uns als Menschen denken, sehen oder kennen. Eine stille Ahnung oder eine versteckte Sehnsucht nach Frieden, Erfüllung oder Liebe können Boten dieses Potenzials sein, die hin und wieder wie aus einer anderen Welt leise zu uns hindurch dringen. Wir können dieser leisen Stimme folgen!

Jede Veränderung beginnt im energetischen Feld, im Bewusstsein, als Idee.

Wir können unser Bewusstsein und unsere Aufmerksamkeit erweitern und so Zugang zu der inneren Quelle des Lichts und damit zu unserem Potenzial bekommen!

Wir können aus dieser erweiterten, energetischen Perspektive unser Leben wahrnehmen. Wir finden auf einmal neue Handlungsoptionen, die wir vorher nicht gesehen haben. Wir können unser Leben in einem neuen Licht gestalten.

Weniger Druck, mehr Liebe mehr Flow ….

Nutzen wir alles, was möglich ist, zur Verbesserung unserer selbst.

Wenn Sie regelmäßig in unregelmäßigen Abständen wertvolle Infos zum Thema Meditation, Heilung im Körper-Seele-Geist-Verständnis und Hinweise zu Veranstaltungen bekommen möchten, dann tragen Sie sich hier in dieses Formular ein.

Die Angabe des Vornamens ist freiwillig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

9 – Yang und Yin und das Herzchakra

Yang und Yin

Licht und Schatten

Hell und dunkel

Tag und Nacht

Wir leben in der polaren Welt. Wir unterliegen der Polarität – dem ewigen Wandel. 

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Nach jedem Tag folgt die Nacht.

In jedem Tag liegt die Idee für eine kommende Nacht. Auf jede Nacht folgt ein neuer Tag.

Auch wenn die Energien momentan sehr dicht sind und viele Menschen unter Druck stehen, erinnere Dich: 

In jeder Nacht liegt der Samen für den neuen Tag. Wir unterliegen dem ewigen Wandel. Es kommen andere Zeiten. 

Nutze die Zeit zur Innenschau. Zieh Dich zurück, regeneriere Dich, tue das, was Dir gut tut, was dein Herz erfreut.

Gehe in die Natur, erinnere Dich an schöne Momente in Deinem Leben, ……. oder gehe bewusst in Kontakt mit Deinem Herzchakra.

Du kannst Dein Herzchakra und Deine eigene Energie wieder stärken, indem Du Dein Herzchakra sanft beklopfst oder einfach Deine Hand auf dein Herzchakra legst und sagst:

Ich bin so, wie ich bin. Und das ist okay.

Ich mag mich, so wie ich bin.

Ich akzeptiere mich, so wie ich bin.

Ich liebe und aktzeptiere mich, so wie ich bin.

Ich liebe und akzeptiere mich aus vollem Herzen, so wie ich bin.

— Und glaube ganz fest an Dich. Der Glaube versetzt bekannterweise Berge. —-

Wenn Sie regelmäßig in unregelmäßigen Abständen wertvolle Infos zum Thema Meditation, Heilung im Körper-Seele-Geist-Verständnis und Hinweise zu Veranstaltungen bekommen möchten, dann tragen Sie sich hier in dieses Formular ein.

Die Angabe des Vornamens ist freiwillig. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder austragen.